34. Fujimura Cup

34. Fujimura Cup

Am 19. Mai 2007 fand der Internationale Fujimura Cup und der Kinder Cup in der Sporthalle Schützenmatte, 5313 Klingnau, statt. Einmal mehr war am Cup nicht nur die Crème de la Crème des Schweizer Karatesports angetreten.

Der Shotokan Karate Klub Leuggern dankt für die zahlreiche Teilnahme. Gerne nehmen wir auch Eure Meinungen und Anregungen im Gästebuch entgegen.

Rund 700 Karatekas nahmen am diesjährigen, 34. Fujimura Cup des Shotokan Karate Klub Leuggern teil. Eine solch grosse Teilnehmerzahl gibt es sonst in etwa an einer Schweizermeisterschaft.

Erfreulich war, dass bereits am Morgen, als die Wettkämpfe der Kinder stattfanden, die Halle gut gefüllt war. Viele Eltern waren mit den jungen Karatekas mitgereist und spendeten ihrem Nachwuchs gebührend Applaus.

Karate ist in die Liste der vom Inernationalen Olympischen Komitee (IOC) als anerkannte Sportart aufgenommen worden. Viele Karateverbände wollen, dass ihre Sportart olympisch wird. Mit einem solchen Anlass kann dafür beste Werbung gemacht werden.

Unsere Kämpferinnen vom Shotokan Karate Klub Lueggern sicherten sich auch dieses Jahr einige Podestplätze. In der Kategorie J“unioren Kumite Damen leicht“ standen gleich zwei Leuggermerinnen auf dem Podest. Ylenia Bärtschi gewann Silber, Bronze sicherte sich Jacqueline Sibold. Die beiden gewannen in Teamwettkämpfen noch je zwei weitere Medaillen.

In der Kategorie „Elite Team Kumite Damen“ gewannen sie Silber, zusammen mit Anita Müller. Im „Team Kata“, mit Kobi Yoganathan, verloren sie ihren ersten Kampf und mussten in die Trostrunde. Dort entschieden sie jedoch alle drei folgenden Kämpfe für sich und gewannen damit Bronze.


In eigener Sache:

Die 34. Fujimura und Kinder Cups gehören nun der Vergangenheit an!
Zeit sich bei allen teilnehmenden Vereinen und Sportlern zu bedanken – es war zumindest für uns ein unvergessliches Ereignis.
Zeit auch eine kleine Analyse zu starten, hierzu ein paar Zahlen; – Teilnehmende Clubs 40 – Kinder Einzelstarter 295 – Team Kata Kinder 30 – Jugend-Junioren Elite 260 – Team Kata & Kumite Elite 16 Es waren also 555 Einzelstarter und 46 Kata und Kumite Teams am Start!

Dafür möchten wir uns recht herzlich bedanken.

Wir sind aber auch im Bereich Infrastruktur – Logistik und Planung an Grenzen gestossen! Schlussendlich konnten wir das Turnier dank der sehr guten Zusammenarbeit der Coach-Schiedsrichter und Organisation mit nur einer Stunde Verspätung beenden! Für die Verspätung und Unahnnämlichkeiten die dadurch entstanden sind möchten wir uns entschuldigen. Wir sind neue Wege gegangen und haben auch die neue Auslosungs-Software eingesetzt (Auslosung und Kategorie Durchführung). Diese hatte ihre Tücken und zwang uns teilweise, ein wenig zu improvisieren. Wir sind aber absolut sicher, dass 2008 diese Probleme behoben sein werden!

Wir werden aus diesen negativen Erfahrungen lernen und für Sie 2008 wie gewohnt eine gute Organisation bieten. Wir waren am Abend zwar sehr müde aber auch zufrieden, weil wir beide Turniere in eine gute Atmosphäre und auch teilweise, wirklich einem sehr guten sportlichen Niveau erleben durften.

Ich wünsche Ihnen allen, schöne und erholsame Sommerzeit und hoffe sie am 35.Fujimura-Cup am 17.Mai 2008 in Klingnau begrüssen zu dürfen.

Tommaso Minì